Sie werden in 10 Sekunden umgeleitet Klicken Sie hier, um sofort weitergeleitet zu werden

Sollten sie sich ansehen: Hilfe beim Bau Haus selber bauen Gutachten in Taunusstein Bauberatung im Gebiet 65232 Brauche ich ein Baugutachten? Armin Strack, Bau-Gutachter Strack Baubegleitung Baubegleitung Idstein Bau Schäden Frankfurt Baufehler Rheingau-Taunus-Kreis Neuhof, Wehen, Hahn, Bleidenstadt, Taunusstein Rat beim Bauen Bau Gutachten Schlüsselfertiges bauen 65232 Bad Schwalbach

Bauschadengutachten, Baumängel und Ursachenermittlung.

Sie haben Baumängel in Ihrer Immobilie festgestellt und benötigen ein Gutachten, auf deren Grundlage Sie die Mängel fachgerecht sanieren lassen können.

Wir bieten Ihnen als Sachverständige zur Beweissicherung die Erstellung eines Bauschadengutachtens mit genauer Ursachenermittlung für die aufgetretenen Schäden. Wir begutachten das Schadensbild, dokumentieren und bewerten es. So werden Sie in die Lage versetzt, die Entstehung des Schadens nachzuvollziehen und geeignete Schritte zur grundständigen Beseitigung zu unternehmen.

Darüber hinaus entwickeln wir auf Wunsch ein Sanierungskonzept.

Gutachterlicher Leistungsumfang:

 Beurteilung von Schäden und Mängeln an Gebäuden durch Ausführungs- und Planungsfehler

 -Abdichtung im Baugrund, inkl. Dränagen -Abdichtung erdberührter Bauteile

-Schäden an Außenwänden und Fassaden,  Innen- und  

 Außenputz;  Fassadensysteme, einschl. Wärme- und  

 Feuchteschutz 

-Schäden an Dachkonstruktionen, Dächern,  

 Dachschichtenaufbauten, Balkonen und Terrassen

 -Schäden an Fußböden, Estrichen und Wandbelägen

Konflikte

Sei es in der Bauphase oder im Zeitraum der Gewährleistung, es kommt, wie sich leider schon viel zu oft herausgestellt hat, immer wieder zu Ärger zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer. Aus dem Ärger wird ein Rechtsstreit, der leider auch viele Jahre andauern kann und Nerven und Geld kostet. Damit es dazu nicht kommt, versuchen wir im Rahmen der Konfliktbewältigung, eine einvernehmliche Lösung für beide Parteien zu erzielen.  Dies gelingt nicht immer, aber oft genug hat sich unser Einsatz schon bezahlt gemacht.

5-Jahres-Check

Sie sind Eigentümer einer Immobilie.

Wir kommen zu Ihnen und überprüfen die Bausubstanz Ihres Gebäudes auf Schäden, die sich im Laufe der Zeit einstellen.

Sie erhalten einen umfangreichen Bericht über die vorhandenen Schäden. Außerdem wird überprüft, inwieweit die Bausubstanz durch Sanierungsmaßnahmen verbessert werden kann.

Durch einen regelmäßigen Check Ihrer Immobilie, können Defekte frühzeitig entdeckt und dadurch teure Sanierungsmaßnahmen verhindert werden.

Sollten größere Bauschäden festgestellt werden, sind wir gern bereit, die Beseitigung dieser Mängel fachlich zu begleiten.

Hilfe beim Bau Bau Prüfung Haus selbst bauen Wohnungs Sachverständiger Baugutachten Bau-Mängel Bau-Maengel

 

Beseitigung von Schimmelpilz

Schimmelpilz lässt sich auf Dauer nur beseitigen, wenn die Entstehung von Feuchtigkeit über 80% relative Feuchte an den betroffenen Stellen verhindert wird. Das Abtöten von Schimmelpilzen mittels Chemikalien spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Auch bei "Hausmitteln" ist Vorsicht angesagt, da diese oft mehr schaden als nutzen. Schäden sollten durch Fachleute begutachtet werden. Diese können auch die Planung der erforderlichen Maßnahmen und die Kontrolle der Wirksamkeit durchführen.

 

Namen und Anschriften von öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen sind über die regional zuständigen Kammern, wie z. B. die jeweilige Industrie- und Handelskammer kostenlos erhältlich.

Lüftung von Wohnräumen

Wohnräume lüftet man am besten, indem man die Fenster vollständig öffnet und über eine Querlüftung (Fenster auf beiden gegenüber liegenden Hausseiten öffnen) einen intensiven Luftaustausch sicherstellt. In der Regel reicht es aus, Räume täglich 3 mal (morgens, mittags und abends und wenn jemand beruftstätig ist, dann morgens und abends entsprechend länger) mindestens 5 Minuten als "Grundlüftung" intensiv zu lüften. Bäder/Duschen müssen nach jedem Wannenbad/Dusche ca. 5 Minuten als "Zusatzlüftung" gelüftet werden. So gelüftet, geht kaum Heizwärme verloren! Es gilt der Merksatz: Öfters kurz und intensiv ist besser als lang und wenig wirksam. Der TÜV (siehe Fachbuch von Isenmann) empfiehlt während der täglichen Nutzung stündlich 5 bis 10 Minuten zu Lüften.

Je mehr Personen eine Wohnung nutzen, desto mehr muss auch gelüftet werden. Auskunft gibt der so genannte Belegungsfaktor (siehe Fachbuch von Isenmann und unter Literatur).

Wenn die Gebäudeöfffnungen nicht gegenüber liegen und deshalb keine direkte stoßweise Querlüftungung möglich ist, muss länger gelüftet werden, da in diesem Fall mehr Zeit benötigt wird, um den notwendigen Luftaustausch durchzuführen (siehe hierzu Artikel Anmerkungen von Isenmann unter Literatur).

Das Lüften mit angekippten Fenstern ist Unsinn. Wegen der geringen Öffnung kommt es zu einem viel zu kleinem Luftaustausch (siehe Tabelle). Bei Dauerlüftung über angekippte Fenster kühlen sich die Wandoberflächen im Bereich des Fensters so stark ab, dass es an diesen Stellen oft zu Feuchteschäden und hohen Wärmeverlusten kommt.

 

 

























Bauvertragswesens Bau Grundstücke Bau-Gutachten Bauberatung Baugutachten Bau-Mängel Bau-Maengel

Der Bauherr ist der rechtlich und wirtschaftlich verantwortliche Auftraggeber bei der Durchführung von Bauvorhaben.

Als Bauherr gilt, wer im eigenen Namen oder für eigene oder fremde Rechnung Bauvorhaben vorbereitet oder ausführt oder vorbereiten oder ausführen lässt. Er kann sowohl eine natürliche Person, als auch eine juristische Person sein.

Der Bauherr hat zur Vorbereitung, Überwachung und Ausführung eines genehmigungs- oder anzeigebedürftigen



























Im Speziellen wird der Ausdruck Sachverständiger für Gutachter oder Berater von Gerichten (Gerichtssachverständiger) oder Entscheidungsgremien gebraucht. Sachverständige unterstützen dabei lediglich den Entscheidungsprozess und wirken nicht an der eigentlichen Entscheidung mit. Flächennutzungsplan Der von der Gemeinde festgelegte erste Schritt der Bauleitplanung, auf den in der Regel der Bebauungsplan folgt. Der Flächennutzungsplan nimmt im Gegensatz zum Bebauungsplan nur eine Grobeinteilung in Nutzungen vor. Gebäudeabsteckung Übertragung der Planung eines Gebäudes in die Örtlichkeit. Abgesteckt werden z.B. vorausberechnete Gebäudeecken oder Achsen des geplanten Baukörpers. Gebäudeaufnahme Wird ein Gebäude neu erstellt oder verändert, muss es nach der Fertigstellung amtlich eingemessen werden. Diese "Gebäudeaufnahme für die Fortführung des Liegenschaftskatasters" nimmt das Vermessungsamt von Amtswegen vor, sie ist gebührenpflichtig. Gebäudebestandsplan Eine Zusammenführung aller Informationen über ein Gebäude im CAD-System. Ziel ist die Ausgabe von Themenplänen aller Art, z. B. Feuerwehr- und Fluchtwegeplan, Möblierungsplan, etc. Weitere Verwendungsmöglichkeit: Umbauplanung, Miet- und Nutzflächenbestimmung. Gemeinschaftsanlagen Gemeinschaftsanlagen sind insbesondere gemeinsame Garagen, Autostellplätze, Spielplätze usw. Die Landesbauordnungen regeln nähere Einzelheiten. Herstellung und Unterhalt sind Sache des Grundeigentümers. Geodäsie Wissenschaft von der Ausmessung und Abbildung der Erdoberfläche. GIS Geographisches-Informations-System: Digitaler Bestandsplan, in dem die Grafik mit zusätzlichen beschreibenden Informationen aus einer Datenbank verbunden ist. Grenzfeststellung Aufsuchen, Überprüfen und ggf. Neuvermarken der Grenzen eines Flurstücks oder Baugrundstücks im Rahmen einer amtlichen Vermessung. Grenzeinhaltungs- Bau Schäden Bau-Schäden Bau Schaden Bau Gutachten privatem und öffentlichem Vorkaufsrecht. Bauleistungen Bau Gutachten Taunusstein 65232 Idstein bescheinigung Beglaubigte Bescheinigung über die vorschriftsmäßige Errichtung eines Gebäudes innerhalb der Grundstücksgrenzen. Grundbuch In den Grundbüchern werden insbesondere die Eigentumsverhältnisse und die privatrechtlichen Belastungen der Grundstücke (z. B. Grunddienstbarkeiten, Hypotheken, Grundschulden) eingetragen. Das Grundbuch wird von den Amtsgerichten, in Baden-Württemberg von den staatlichen Grundbuchämtern geführt, die dort grundsätzlich in jeder Gemeinde bestehen. Wer ein berechtigtes Interesse darlegt, kann das Grundbuch einsehen oder Abschriften daraus beantragen (siehe auch Rangstelle einer Hypothek oder Grundschuld). Grunddienstbarkeit Belastung eines Grundstücks zugunsten des Eigentümers eines anderen Grundstücks, insbesondere des Nachbarn. Diejenige Person, zu deren Gunsten eine Dienstbarkeit eingetragen ist, kann das betreffende Grundstück im Rahmen der Grunddienstbarkeit (z. B. Wegerecht) nutzen. Grunderwerbssteuer Steuerliche Belastung beim Kauf eines bebauten oder unbebauten Grundstücks. Sie beträgt in der Regel 3,5 % des Kaufpreises. Grundschuld Die Grundschuld ist heute die wichtigste Form der Absicherung einer Finanzierung. Durch die Bestellung einer Grundschuld wird erreicht, dass das belastete Grundstück (bebaut oder unbebaut) dem aus der Grundschuld Berechtigten - meist einem Finanzierungsinstitut - für eine bestimmte Geldsumme haftet. Grundschulden können auch an Eigentumswohnungen oder Erbbaurechten bestellt werden. Sie müssen ins Grundbuch eingetragen werden. Eine Grundschuld besteht, unabhängig von dem konkreten Finanzierungsvorgang. Deshalb kann sie auch später für Nachbeleihungen genutzt werden. Grundsteuer Eine vom Finanzamt aufgrund des Einheitswertes festgesetzte und von der Gemeinde erhobene Besteuerung von Grundbesitz. HOAI Honorarordnung für Architekten und Ingenieure: Von der Bundesregierung erlassene Verordnung, die in der Bundesrepublik Deutschland Inhalt und Vergütung von Architekten- und Ingenieurleistungen festlegt. Hypothek Durch die Bestellung einer Hypothek wird eine persönliche Forderung - z. B. ein Darlehen eines Finanzierungsinstituts an einen Bauherrn - an einem Grundstück dinglich gesichert. Das Grundstück haftet dem Hypothekengläubiger für die gesicherte Forderung. Hypotheken können auch an Eigentumswohnungen oder an Erbbaurechten bestellt werden. Sie müssen ins Grundbuch eingetragen werden. Eine Hypothek ist mit der Finanzierung eng verbunden, d. h. nach der Rückzahlung der Hypothek kann diese nicht mehr für eine andere Finanzierung genutzt werden (siehe auch Grundschuld und Rangstelle einer Hypothek oder Grundschuld). Verformungsgetreues Aufmaß Maßgenaue Bauaufnahme inklusive aller Abweichungen von Ebenheit und Gradheit sowie maßstabsgetreue Wiedergabe mit baubeschreibenden Planeinträgen. Verkehrswert Wert einer Immobilie zu einem bestimmten Zeitpunkt. Bestimmt wird der Verkehrswert besonders von den Nutzungsmöglichkeiten, der Lage und dem Zustand der Immobilie unter Berücksichtigung der allgemeinen Marktsituation. VOB Die Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB) ist die Grundlage des Bauvertragswesens. Die VOB ist allgemein anerkannte Vertragsgrundlage, aber weder Gesetz noch Rechtsverordnung. Sie muss besonders vereinbart werden. Vorhaben- und Erschließungsplan Die Satzung über den Vorhaben- und Erschließungsplan ist ein städtebauliches Instrument, das dann in Betracht kommt, wenn ein Investor ein konkretes Vorhaben verwirklichen will und die Gemeinde das Vorhaben für städtebaulich sinnvoll erachtet. Vermarkung Kennzeichnung von Grenzpunkten sowie Achspunkten und Eckpunkten von gepl. Gebäuden durch Grenzsteine, Holzpfähle, Eisenbolzen etc. Vorkaufsrecht Man unterscheidet zwischen privatem und öffentlichem Vorkaufsrecht. Das private Vorkaufsrecht wird meist im Grundbuch eingetragen. Derjenige, zu dessen Gunsten das Vorkaufsrecht im Grundbuch eingetragen ist, kann beanspruchen, dass ihm das Grundstück bei einem Verkauf an einen Dritten zu den gleichen Bedingungen, wie in dem Vertrag mit dem Dritten festgelegt, übertragen wird. Öffentliche Vorkaufsrechte der Gemeinde im Bereich des Städtebaus sind im Baugesetzbuch wie auch im Maßnahmengesetz zum Baugesetzbuch geregelt. Werksbestandsplan Aufmessung des topographischen Bestandes eines Fabrikgeländes, Kraftwerkes, Bauhofes usw. Übertragung der in analogen Plänen vorhandenen Leitungsunterlagen und Einpassung über die aufgemessenen Schieber und Schächte. Ausfertigung von Themenplänen

Sollten sie sich ansehen: Bauvertragswesens Bau Grundstücke Bau-Gutachten Bauberatung Baugutachten Bau-Mängel Bau-Maengel Bau Schäden Bau-Schäden Bau Schaden Bau Gutachten privatem und öffentlichem Vorkaufsrecht. Bauleistungen Bau Gutachten Taunusstein 65232 Idstein

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!Kontroll-Bild-Pagerank

Kredit & Onlinekredit